Henriette war Teil unseres All-Sizes-Fotoshooting, bei dem wir wunderbare Frauen aus unserer Community in allen bei uns verfügbaren Größen abgelichtet haben.  An diesem wunderbaren Tag sind aber nicht nur sehr tolle Fotos entstanden, die es Euch leichter machen, die richtige Größe zu finden - wir hatten auch eine Menge Spaß und spannenden Austausch. Im Busenfreundin-Interview hat Pia von Team Kora mit den Models ausgiebig über ihre Perioden, den Shooting-Tag und ihre Erfahrungen mit den Menstruations-Panties von KORA MIKINO gesprochen.

 

Henriette ist 20, menstruiert seit fünf Jahren, studiert Spanisch und Englisch auf Lehramt und ist extra für unser Shooting nach Berlin gereist. Sie ist bereits länger begeisterte Nutzerin der Menstruations-Panties von KORA MIKINO. Als zukünftige Lehrerin findet sie, dass Menstruation nicht mehr länger Tabuthema sein darf und wünscht sich, dass an Schulen viel offener darüber gesprochen werden kann.


“Eigentlich ist es ja bloß ein ganz natürlicher Vorgang, der einem zeigt, dass der Körper ganz normal funktioniert.”


Wie nennst Du Deine Periode eigentlich?

Meistens nenne ich sie Tage oder Periode, aber ich finde, der Begriff „Menstruation“ klingt wissenschaftlich korrekter, weswegen ich ihn immer mehr in meinen normalen Sprachgebrauch integriere.

 

Warst Du darauf vorbereitet? Wie hast Du Dich gefühlt und wie bist Du damit umgegangen? Hast Du darüber geredet?

Damals habe ich eher mit meiner Mutter oder meinen Freundinnen darüber geredet. Ich war mir zwar bewusst, dass ich irgendwann meine Periode bekommen würde, aber so richtig vorbereitet habe ich mich nicht gefühlt, man gewöhnt sich aber mit der Zeit daran.

 

Periode: Fluch oder Segen?

Ich würde sagen weder noch, sie kann zwar manchmal etwas lästig sein, aber eigentlich ist es ja bloß ein ganz natürlicher Vorgang, der einem zeigt, dass der Körper ganz normal funktioniert.

 

Hast Du eine Routine rund um Deine Menstruation?

Eher nicht, ich mache einfach alles, was ich sonst auch tun würde.

“Kurz davor merke ich meistens, dass ich mehr Schlaf benötige, weil mein Körper am Arbeiten ist.


Abgesehen vom Blut, was passiert vor oder während Deiner Menstruation sonst noch so in Deinem Körper?

Kurz davor merke ich meistens, dass ich mehr Schlaf benötige, weil mein Körper am Arbeiten ist. Abgesehen davon wird meine Haut durch die Hormone häufig etwas unreiner.

 

 

Welche Hygieneprodukte hast Du schon mal ausprobiert und was benutzt Du aktuell?

Ich habe Tampons, Binden, Menstruationstasse und die Panties von KORA MIKINO ausprobiert. (*für fünf Jahre ganz schön viel, finden wir!) Jetzt benutze ich eine Menstruationstasse und die Panties, um meinen persönlichen Plastikverbrauch so stark wie möglich zu reduzieren.

“Menstruation wird in unserer Gesellschaft immer noch als eine Art Tabuthema angesehen und man bekommt nicht von Anfang an vermittelt, dass es etwas ganz Natürliches ist, worüber man offen sprechen kann.”

Ist es für Dich schon immer ganz natürlich gewesen, über Deine Periode zu sprechen? Wenn nicht, woran lag das? Und was ist passiert, dass sich das geändert hat?

Am Anfang war es für mich nicht unbedingt natürlich darüber zu sprechen, vor allem mit nicht weiblichen Personen. Ich denke, das liegt daran, dass Menstruation in unserer Gesellschaft immer noch als eine Art Tabuthema angesehen wird und man nicht von Anfang an vermittelt bekommt, dass es etwas ganz Natürliches ist, worüber man offen sprechen kann. Mittlerweile habe ich aber für mich selbst akzeptiert, dass es ganz normal ist. Außerdem habe ich auch das Gefühl, dass die Periode in letzter Zeit immer mehr in den Medien offen thematisiert wird. Wenn ich einen Partner habe, spreche ich in der Beziehung mittlerweile auch ganz normal über das Thema, so wie ich es auch mit Freundinnen tun würde.

 

 


“Es gibt zu wenig qualitativ hochwertige Aufklärung zu dem Thema. … Die meisten Mädchen werden ‘ins kalte Wasser geworfen’, wenn sie zum ersten Mal ihre Periode bekommen.”


Hast Du das Gefühl, dass das Thema Menstruation noch immer ein Tabu ist, hast Du damit Erfahrungen gemacht?

Leider ja. Ich denke, das liegt daran, dass es nur eine Hälfte der Weltbevölkerung direkt betrifft und für lange Zeit insbesondere diese Hälfte dazu angehalten wurde, nicht über die Vorgänge in ihrem Körper zu sprechen. Das merkt man meiner Meinung nach auch heute noch, vor allem bei Frauen, die das Gefühl haben, sie müssten etwas verbergen, oder das Thema Menstruation ginge Männer nichts an. Dadurch bekommen Männer natürlich eher weniger über das Thema mit, denn wieso sollten sie sich von sich aus mit etwas beschäftigen, das sie persönlich nicht betrifft?

Man merkt dass es immer noch ein Tabuthema ist zum Beispiel daran, dass viele Mädchen und Frauen ihre Hygieneprodukte beim Einkaufen oder wenn sie auf Toilette gehen verstecken. Eigentlich ziemlich traurig und nicht wirklich logisch, wenn man bedenkt, dass Menstruation nicht unnormaler ist als beispielsweise eine Erkältung, und man würde ja schließlich auch nicht versuchen, ein Taschentuch zu verbergen.

Außerdem habe ich auch das Gefühl, dass es viel zu wenig qualitativ hochwertige Aufklärung zu dem Thema gibt. Es weiß zwar jeder, dass (hauptsächlich) Frauen menstruieren, aber die meisten Mädchen werden trotzdem mehr oder weniger „ins Kalte Wasser geworfen“ wenn sie zum ersten Mal ihre Periode bekommen. Insbesondere habe ich mit meinen Freundinnen festgestellt, dass wir erst genau über die Vorgänge im Körper während der Menstruation Bescheid wussten, nachdem wir uns selbst damit beschäftigt, bzw. uns im Internet dazu belesen hatten.


Was hältst Du von dem medialen Umgang mit dem Thema Menstruation? (z.B. Darstellung in Film/Fernsehen, Werbung) Was sind für Dich gute Beispiele, was abschreckend?

Ich finde es gut, dass besonders auf sozialen Netzwerken immer offener mit dem Thema umgegangen wird. Abgesehen davon habe ich das Gefühl, dass es grundsätzlich leider immer noch eher wenig in den Medien thematisiert wird.


Wie bist Du auf KORA MIKINO aufmerksam geworden? Und kanntest Du uns schon vor dem Shooting-Aufruf?

Ich habe KORA MIKINO zuerst durch einen Blog kennengelernt, auf dem die Panties vorgestellt wurden. Nun nutze ich die Panties selber. Den Shooting Aufruf habe ich dann über Instagram gesehen.

 

Henriette in unserem neuen High Waist Modell Hilde

 

Wieso hast Du Dich für unser All Sizes-Shooting beworben?

Ich habe an sich Spaß daran, vor der Kamera zu stehen. Außerdem fand ich das Konzept von Kora Mikino und die Panties super cool seit ich sie kenne, da mir Nachhaltigkeit sehr am Herzen liegt.


Hast Du vorher schon in Unterwäsche vor der Kamera gestanden? War das eine Überwindung für Dich?

Nein, es war das erste Mal. Es war aber überhaupt kein Problem, die Atmosphäre war total entspannt und alle waren super nett. Ich musste mich nur am Anfang erstmal daran gewöhnen, wie ich mich vor der Kamera bewegen sollte.


Wie war das Tragegefühl?

Es war sehr bequem, der Stoff ist total weich und man fühlt sich echt sicher darin.


Würdest Du die Panties Deinen Freund_innen empfehlen?

Auf jeden Fall, das ist auch schon passiert . 

 

Alle Fotos wurden von Sarah Staiger gemacht.

Produkte aus diesem Artikel

All Time Favourites