Du hast Unterleibsschmerzen und gefühlt keinen Tropfen Blut mehr in Deinem Körper und trotzdem schießt es weiter nur so aus Dir raus? Das letzte, was Dir jetzt einfallen würde, ist körperliche Betätigung? Doch gerade während Deiner Periode kann Sport Wunder bewirken! Hier kommt #teamkoras Menstruations-Workout!

 

Sport ist Mord? Ganz im Gegenteil! Vor allem nicht während der Periode

Obwohl Pippi Langstrumpf ganz sicher Recht hatte, dass faul sein wunderschön ist - Bewegung ist gesund und wichtig! Und auch wenn es Dir während der Periode vielleicht ganz besonders schwer fällt, Deinen Hintern hoch und auf die Matte, das Laufband oder das Fahrrad zu bekommen, körperliche Betätigung lohnt sich auch während der Menstruation!

Das wissen auch unsere Follower_innen auf Instagram. Fast 70% der Teilnehmer_innen unserer Umfrage ist sich einig: Sport während der Periode hilft! Denn ein Workout oder eine körperlich fordernde und zugleich entspannende Yogasession sind eine Wunderwaffe gegen Schmerzen während der Menstruation!

Wir haben die besten Sport-Inspirationen unserer Instagram-Community für Euch gesammelt:

  • Laufen/Joggen
  • Tai Chi
  • Yoga
  • Pilates
  • Kickboxen
  • Zirkeltraining
  • Schwimmen
  • Bouldern

Yoga während der Periode - Einatmen, Ausatmen 

Unsere Community ist sich einig: Yoga ist die ultimative Sportwaffe gegen Regelschmerzen! Yoga hilft bei allen möglichen Beschwerden und ermöglicht es Dir, Dich gleichzeitig körperlich zu betätigen und zu entspannen. Abgesehen davon, dass Yoga Dir allgemein ein besseres Körperbewusstsein beschert, wirkt es außerdem entkrampfend und ist somit ideal, Deine Menstruation angenehmer zu gestalten.

Gerade während Deiner Periode solltest Du Dir Zeit nehmen, auf Deinen Körper zu hören und Dir eine Pause vom Alltagsstress gönnen. Mit sanften Flows und einer abschließenden Meditation gelingt das wunderbar. Solltest Du besonders starke Krämpfe haben und deswegen zögern, beispielsweise eine komplette Vinyasa-Session zu bewältigen, probiere es doch mal mit Yin Yoga. Diese Form des Yoga ist weniger dynamisch und setzt den Fokus auf ein längeres Halten der Übungen.

Wenn Yoga für Dich Neuland ist und Du während Deiner Menstruation eher ungern einen Yogakurs besuchen möchtest, gibt es online eine Menge tolle geführte Yogasessions, die extra auf Menstruationsbeschwerden zugeschnitten sind.

 

Joggen während der Periode - Run Girl, Run! 

Es ist eher nicht ratsam, als absoluter Beginner mit dem Joggen während der Periode zu beginnen - spar Dir das vielleicht lieber für eine andere Zeit im Zyklus! (Die zweite Zykluswoche eignet sich übrigens am besten für ein derartiges Vorhaben - während dieser Zeit ist Dein Körper für gewöhnlich zu den höchsten Leistungen fähig) Wenn Du Dein Jogginggame aber bereits etabliert hast und im Training bist, solltest Du Dich von Deiner Menstruation nicht davon abhalten lassen, regelmäßig zu laufen.

Die Endorphine, die bei Sportarten wie Joggen ausgeschüttet werden, wirken übrigens häufig als natürliche "Schmerzmittel" und bekämpfen Krämpfe und auch Stimmungsschwankungen, mit denen Du zyklusbedingt zu kämpfen hast. Solltest Du während Deiner Periode trotzdem besonders müde sein oder starke Schmerzen haben, zwing Deinen Körper nicht dazu, beim Laufen die gewohnte Leistung zu erzielen! Es ist vollkommen okay, ein paar Gänge runterzuschalten!

Die Musikerin Kiran Gandhi lief im Jahr 2015 übrigens den London Marathon am ersten Tag ihrer Periode - und das ohne Produkte, die das Blut im Körper halten - also mit freier Menstruation! Wenn das nichts für Dich ist, probiere es doch mal mit einer Menstruations-Panty - auch die schränkt Dich beim Laufen keineswegs ein!

Hit the Gym! - Auch während der Periode?

Wenn Du eher zum Team Fitnessstudio gehörst, brauchst Du während Deiner Menstruation natürlich auch nicht darauf zu verzichten. Während der besonders starken Tage empfiehlt es sich, sein Training eher auf Ausdauer und Stretching zu konzentrieren und die Deadlifts vielleicht für andere Tage einzuplanen 😊

Solche Übungen lassen sich übrigens auch von Zuhause aus machen. Und Du brauchst nicht mal aufwändiges Equipment dafür!

 

Wie immer gilt auch beim Thema Sport und Periode: Listen to your (menstruating) Body!

Egal, für welche Sportart Du Dich während Deiner Periode entscheidest - hör immer auf Deinen Körper und sollte er danach verlangen, lass es eher ruhig angehen. Es gibt riesige Auswahl an leichten bis anspruchsvollen Übungen, die Du auch ganz easy von Zuhause aus ausüben kannst. Probier einfach aus, was Dir am besten tut!

All Time Favourites