The Period Pledge by KORA MIKINO SUSTAINABLE FEMCARE

Weltweite Versorgung mit und verbesserter Zugang zu Menstruationsprodukten - und das ohne Umweltbelastung!

Wir von KORA MIKINO haben uns mit dem Period Pledge vorgenommen, menstruierenden Menschen auf der ganzen Welt, denen der Zugang zu Periodenprodukten erschwert wird, zu helfen. Auch bei diesem Projekt richten wir den Fokus auf einen bisher leider noch ungewöhnlichen Ansatz: Umweltfreundlichkeit und Fairness für ausnahmslos alle Beteiligten.

Weltweit gibt es 1,8 Milliarden menstruierende Menschen, davon sind ca 1,2 Milliarden Menschen nicht oder nicht ausreichend mit Monatshygieneprodukten versorgt. Die Menschen, die das Glück haben, Zugang zu Hygieneprodukten wie Tampons und Binden zu haben, verursachen heute schon jährlich 2,9 Milliarden Kilogramm Müll - eine unfassbare Menge! Die Versorgungslücke lässt sich in Anbetracht von Klimawandel und Ressourcenknappheit nicht mit müllintensiven Wegwerfprodukten schließen; es bedarf einer anderen Lösung und eines gänzlich anderen Ansatzes. Deswegen haben wir uns überlegt, wie wir helfen können, ohne die Umwelt zu belasten oder Abhängigkeiten zu schaffen!

Mit dem Period Pledge verspricht KORA MIKINO, die Technologie und Methoden zur Herstellung von Menstruations-Panties per Open-Source-Lizenz für Non-Profit-Partner zugänglich zu machen und diese bei der Umsetzung beratend zu unterstützen. Außerdem versichert das Unternehmen, seine Menstruations-Panties nicht außerhalb Europas zu vermarkten, aus Überzeugung, dass der Weg zu einer fairen und sozialen Wirtschaft regional ist. KORA MIKINO garantiert, den Period Pledge sowohl mit Wissen als auch finanziell zu unterstützen.

 

Jetzt liegt es vielleicht nahe zu fragen: warum nicht einfach Menstruations-Panties spenden? KORA MIKINO tut eben das nicht, da der Period Pledge so viele menstruierende Menschen wie möglich erreichen und unterstützen soll. Der Weg, um das zu garantieren und keine neuen Abhängigkeiten zu schaffen, ist es, Menschen zu befähigen, selbst aktiv zu werden. Klar im Fokus steht dabei eine Begegnung aller Beteiligten auf Augenhöhe. Indem das Wissen, das sich KORA MIKINO durch die Herstellung von Menstruations-Panties angeeignet hat, an benachteiligte Menschen weitergegeben wird, entsteht die Möglichkeit, Periodenprodukte selbst herzustellen, die auch wirklich den jeweiligen Bedürfnissen und Gegebenheiten angepasst sind.

Derzeit befindet sich der Period Pledge in der Vorbereitung; der geplante Start ist für 2020 vorgesehen. Um das Vorhaben des Period Pledge erfolgreich umzusetzen, sind wir derzeit auf der Suche nach Partner_innen, die diese Mission für genauso wichtig erachten wie wir und uns dabei unterstützen wollen.

7 Kommentare

Das ist eine extrem gute Idee! Wichtig ist vielleicht auch noch was gegen das Stigma „Periode“ in solchen Regionen zu machen? Klar, die Periode ist auch in der westlichen Welt nicht gerade beliebt, aber man kann am Leben teilnehmen. Es gibt Regionen, wo man von gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen wird. Wobei Unterhosen ja auch nicht als klassisches Periodenprodukt erkannt werden, das hilft vielleicht auch schon…

cora.lynn.d Oktober19, 2019

Ein sehr guter Blogeintrag den ich gerne gelesen habe!bitte bitte weiter so!

Mademoisellemorriton Oktober19, 2019

Ich freue mich so so sehr, dass ihr versucht, ein so umsichtiges (? thoughtful) Projekt auf die Beine zu stellen. Und fühle mich sehr bestätigt darin, mich bei der Suche nach Menstruations Hosen für eure company entschieden zu haben. Weiter so!

ivyginny Oktober19, 2019

Wirklich sehr sehr cool. Müll von Periodenprodukten ist einfach so unnötig und es wird einem erst bewusst, wenn man liest, dass 2/3 der menstruierenden Menschen keinen Zugang zu so etwas haben. Vielleicht kann durch diese Aktion wirklich was bewirkt werden.

pinkelephantsarereal Oktober19, 2019

Super Sache! Finde ich genau den richtigen Weg. Nicht neue Abhängigkeiten schaffen, sondern die Leute befähigen es selbst zu erlernen. 👍

lena_roepert Oktober19, 2019

Ich finde es so super von euch, dass ihr nur innerhalb von Europa verschickt. Dass ihr jetzt auch nicht so privilegierten menstruierenden Menschen helfen wollt, macht euch nochmal sympathischer. Und euer Wissen zu teilen ist sicherlich der ideale Weg dafür, auf jeden Fall besser, als Panties zu spenden (teach a man to fish und so). Macht weiter so♥

@mi_rex Oktober19, 2019

finde ich eine wahnsinnig tolle sache! ich bewundere es sehr, dass ihr euch so viele gedanken macht, um nicht nur ein paar menschen zu helfen, sondern auch an die denkt, die nicht so privilegiert wie wir leben.

laurada.x Oktober19, 2019

Hinterlass einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft