ff

The Period Pledge

by KORA MIKINO SUSTAINABLE FEMCARE

UNSER TRAUM 

KORA MIKINO will weltweit die Versorgung von menstruierenden Menschen und den Zugang zu Menstruationsprodukten verbessern und das, ohne die Umwelt zu belasten.

DIE HERAUSFORDERUNG

Weltweit gibt es 1,8 Milliarden menstruierende Menschen, davon sind ca 1,2 Milliarden Menschen nicht oder nicht ausreichend mit Monatshygieneprodukten versorgt. Die Menschen, die Zugang zu Hygieneprodukten wie Tampons und Binden haben, verursachen heute schon jährlich 2,9 Milliarden Kilogramm Müll. Die Versorgungslücke lässt sich in Anbetracht von Klimawandel und Ressourcenknappheit nicht mit müllintensiven Wegwerfprodukten schließen; es bedarf einer anderen Lösung und eines gänzlich anderen Ansatzes. KORA MIKINO möchte helfen - und das, ohne die Umwelt zu belasten oder Abhängigkeiten zu schaffen!

KORA MIKINO VERSPRICHT / THE PERIOD PLEDGE
1. Technologie und Methoden zur Herstellung von Menstruations-Panties per Open-Source-Lizenz für Non-Profit-Partner zugänglich zu machen und diese bei der Umsetzung beratend zu unterstützen. 
2. Die KORA MIKINO Menstruations-Panties nicht außerhalb Europas zu vermarkten, da wir davon überzeugt sind, dass der Weg zu einer fairen und sozialen Wirtschaft regional ist. 
3. Den Period Pledge sowohl mit Wissen als auch finanziell zu unterstützen.

FRAGEN & ANTWORTEN ZUM PERIOD PLEDGE


Warum spendet KORA MIKINO nicht einfach Menstruations-Panties?

Wir möchten so viele menstruierende Menschen wie möglich erreichen und unterstützen. Das schaffen wir nur, wenn wir unser Wissen teilen. Wir möchten keine neuen Abhängigkeiten schaffen, sondern Menschen befähigen, selbst aktiv zu werden. Wir möchten mit Non-Profit-Initiativen und -Partnern außerhalb Europas kollaborieren, die mit menstruierenden Menschen auf Augenhöhe arbeiten. Wir halten nichts von dem vielfach praktizierten “White Saviour Ansatz”, bei dem Menschen aus privilegierten Ländern denken, das Problem zu kennen und selbst lösen zu können. Wir wissen, dass wir nicht wissen, wie die ideale Menstruations-Panty für menstruierende Menschen in einem ostafrikanischen Land wie beispielsweise Äthiopien aussehen sollte. Oder ob eine Menstruations-Panty überhaupt das richtige Produkt für die jeweiligen regionalen Bedürfnisse und Gegebenheiten ist. 

In welcher Rolle sieht sich KORA MIKINO beim Period Pledge?

Wir sehen uns in der Rolle, eine Idee vorstellen zu dürfen, Einblick zu geben wie wir unsere Menstruations-Panty konstruiert haben und mit Wissen bei der Umsetzung zu unterstützen. Wir freuen uns, wenn regionale Materialien eingesetzt werden, wenn das Schnittmuster an die eigenen Bedürfnisse angepasst wird und dabei Lösungen entstehen, auf die wir niemals an unseren Schreibtischen in Berlin gekommen wären. 

Mit welchen Non-Profit-Partnern will KORA MIKINO nicht zusammen arbeiten?

Mit allen, die Fotos von Promis machen, während diese Menstruations-Panties an “arme Waisenkinder” verteilen. Mit allen, die Old-School-Entwicklungshilfe betreiben und mit den betroffenen Menschen nicht auf Augenhöhe kollaborieren.

Mit welchen Non-Profit-Partnern will KORA MIKINO zusammen arbeiten?

Mit Organisationen und Initiativen, bei denen die Kollaboration auf Augenhöhe mit den Menschen oberste Priorität hat. Die daran glauben, dass ihre Organisationen genauso viel von den Menschen, mit denen sie zusammenarbeiten, lernen können, wie umgekehrt.

Wir sind eine Non-Profit-Organisation und wollen mit KORA MIKINO zusammenarbeiten, wen sollen wir kontaktieren?

Bitte Julia Rittereiser via Julia@koramikino.de kontaktieren und ein wenig Geduld mitbringen. Wir versuchen, uns so schnell wie möglich zu melden, sind aber aktuell in den intensiven Vorbereitungen des Period Pledges.