Reklamationshandbuch

Du möchtest eine Panty reklamieren? Hier erfährst Du, für welche Reklamationen wir aufkommen.

Berechtigte Reklamationen

  • Verarbeitungsfehler

    Es kann vorkommen, dass der Oberstoff nicht richtig mit dem Gummibündchen- oder Bändern vernäht und versäubert wurde.In diesem Fall solltet ihr euch so schnell wie möglich an unseren Kundenservice wenden.

  • Materialfehler

    In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass während der Materialherstellung ein Loch / Riss im Stoff entsteht. Bitte meldet euch in diesem Fall bei uns. Unser Team hat ein geschultes Auge für solche Fälle und wird euch weiterhelfen können.

  • Nahtfehler

    Es kann passieren, dass sich mal eine Naht “auflöst” oder “aufdröselt”. Das ist sehr schade und sollte nicht passieren. Allerdings bitten wir auch darum, genau abzuwägen, ob sich die Naht wirklich löst und sich die Nähte dadurch öffnen oder ob lediglich ein paar Fäden abstehen, welche von unseren Näher*innen nicht abgeschnitten wurden. Diese können im letzteren Fall vorsichtig mit einer Nagelschere abgeschnitten werden. Sicherlich ist das optisch nicht schön und wir versuchen unserem Lieferanten solche Fertigungsbedingungen auch näherzubringen - but nobody is perfect...

Unberechtigte Reklamationen

  • Gewaschene oder getragene Produkte

    Unsere Panties und Kora Cups sind Hygieneprodukte. Wir können keine gewaschenen oder getragenen Produkte zurück nehmen. Bitte habt dafür Verständnis und überlegt im Vorfeld genau, ob euch die Panty wirklich gefällt oder passt. Wir unterscheiden uns in diesem Fall nicht vom Einzelhandel und bitten euch, das zu respektieren.

    Ihr könnt die Panties z.B. ganz einfach über euren Slip oder beispielsweise über eine Strumpfhose anprobieren (aber Vorsicht hierbei! Strumpfhosen sitzen oft etwas enger und drücken das ein oder andere Pölsterchen weg :).

  • Ausgelaufene Panty

    Je nach Modell haben unsere Panties ein Fassungsvermögen von ca. 15 bis 40 ml. Wenn Deine Panty ausläuft, bedeutet es nicht, dass sie nicht funktioniert, sondern lediglich, dass das Fassungsvermögen überschritten wurde. Du hast noch keine Erfahrung mit Periodenunterwäsche? Dann taste Dich langsam heran. Beobachte Dich und Deinen Körper genau, dann wirst Du schnell merken, wann das Fassungsvermögen Deiner Panty ausgeschöpft ist und es Zeit wird Deine Panty zu wechseln.  

  • Geruchsentstehung

    Normalerweise entstehen keine unangenehmen Gerüche durch die Kombination von Perioden-Blut und Materialien. Solltest Du jedoch unsicher sein und den Geruch Deiner Periode als nicht “normal” einordnen, dann suche Deine Vertrauensperson der Frauenheilkunde auf. Wenn Du das Gefühl haben solltest, dass Deine Panty trotz richtiger Waschanleitung nicht mehr richtig frisch riechen sollte, dann weiche Deine Panty in einer Wasser-/Essigessenz-Lösung für ca. eine Stunde ein. So werden Gerüche neutralisiert. Verwende für Deine Panties bitte keinen Hygienereiniger, denn dieser kann die Fasern schädigen und sich ungünstig auf Deine Schleimhäute auswirken.

    Es kann auch sein, dass Du lediglich das Sieb Deiner Waschmaschine reinigen musst. Oft entstehen auch unangenehme Gerüche durch abgestandenes Wasser, Lauge und andere Reste in der Waschmaschine. Spüle diese nochmals bei 90°C [ohne Wäsche] durch, bevor Du wieder normal waschen möchtest.

  • Pilling

    Die kleinen Kügelchen, die sich im Obermaterial bilden können, sind das Ergebnis mechanischer Belastung. Sie zählen zur natürlichen Abnutzungserscheinung eines Textils. Die kleinen Knötchen bedeuten nicht, dass das Material minderwertig ist. Da vor allem im Intimbereich hohe Reibung durch beispielsweise enge Hosen o.ä. entsteht, kann man dies kaum verhindern. Du solltest jedoch, um das Material so lange wie möglich zu schonen, Deine Panties in der Waschmaschine in einem Wäschesäckchen, auf links gedreht, waschen. Achte darauf, dass keine spitzen oder harten Gegenstände in der Waschtrommel sind, um das Material nicht zu schädigen.

  • Beschädigte Ware aufgrund falscher Handhabung

    Löcher, die durch falsche Handhabung entstehen, wie beispielsweise falsches Waschen, oder durch spitze Gegenstände, wie Reißverschlüsse, Knöpfe etc., können wir nicht als Reklamationsgrund akzeptieren.