Frauenmantelkraut, auch als Alchemilla vulgaris bekannt, ist eine Pflanze, die seit langem in der Naturheilkunde für ihre möglichen positiven Auswirkungen auf die Gesundheit von Frauen, insbesondere während der Menstruation, verwendet wird.

Wirkung auf die Menstruation:

Frauenmantelkraut wird häufig aufgrund seiner adstringierenden Eigenschaften geschätzt, die dazu beitragen können, Menstruationsbeschwerden zu lindern. Es wird angenommen, dass es die Menstruation regulieren und die Intensität von Menstruationsblutungen reduzieren kann.

 

Anwendung und Zubereitung:

Frauenmantelkraut kann in verschiedenen Formen verwendet werden, darunter Tee, Tinkturen oder Kapseln. Ein Teeaufguss aus getrocknetem Frauenmantelkraut gilt als eine gängige Methode, um von seinen potenziellen Vorteilen zu profitieren. Eine Tasse Frauenmanteltee täglich kann Frauen mit Menstruationsbeschwerden Linderung verschaffen.

Vorteile und mögliche Wirkung:

  • Schmerzlinderung: Frauenmantelkraut wird oft als mildes Beruhigungsmittel verwendet, das Krämpfe und Schmerzen während der Menstruation reduzieren kann.
  • Menstruationsregulierung: Es wird angenommen, dass Frauenmantelkraut helfen kann, unregelmäßige Perioden zu regulieren und den Menstruationszyklus auszugleichen.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Hinweise:

Es ist wichtig zu beachten, dass pflanzliche Ergänzungen individuell unterschiedlich wirken können. Frauen, die schwanger sind oder stillen, sollten vor der Verwendung von Frauenmantelkraut mit ihrem Arzt Rücksprache halten. Zudem sollte Frauenmantelkraut nicht als Ersatz für medizinische Behandlungen bei schweren Menstruationsbeschwerden betrachtet werden.

 

Fazit:

Frauenmantelkraut wird seit Langem als natürliche Option zur Unterstützung der Menstruation betrachtet. Es kann dazu beitragen, Menstruationsbeschwerden zu mildern und den Menstruationszyklus zu regulieren. Dennoch sollte die Verwendung von Frauenmantelkraut als Ergänzung zur Behandlung von Menstruationsbeschwerden mit einem medizinischen Fachpersonal besprochen werden, um potenzielle Auswirkungen und Kontraindikationen zu berücksichtigen.

 

Anbau von Frauenmantelkraut:

Frauenmantel gedeiht in sonnigen bis halbschattigen Lagen und bevorzugt gut durchlässigen Boden. Gartenenthusiasten können Frauenmantelkraut durch den Kauf von Setzlingen oder das Aussäen von Samen in ihren Gärten kultivieren.

Die Pflege von Frauenmantel erfordert regelmäßige Bewässerung, um den Boden feucht zu halten, insbesondere während trockener Perioden. Das Entfernen von Unkraut ist ebenfalls wichtig, da Frauenmantel auf eine ungestörte Umgebung angewiesen ist, um optimal zu wachsen.

 Botanische Skizze Frauenmantelkraut und einzelnen Bestandteile der Pflanze beschriftet in Deutsch

Ernte von Frauenmantelkraut:

Die Erntezeit für Frauenmantelkraut ist während der Blütezeit im Frühsommer. Zu diesem Zeitpunkt sind die Blätter besonders aromatisch und reich an wertvollen Inhaltsstoffen. Bei der Ernte werden die Blätter und Stängel etwa 5-10 cm über dem Boden abgeschnitten. Dieser Prozess erfordert Sorgfalt, um die Pflanze nicht zu beschädigen.

Lagerung und Nutzung:

Nach der Ernte ist es ratsam, die Frauenmantelkrautblätter sorgfältig zu trocknen. Sie sollten an einem gut belüfteten Ort im Schatten ausgelegt werden, bis sie vollständig getrocknet sind. Die getrockneten Blätter können dann in luftdichten Behältern an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrt werden.

Diese getrockneten Blätter eignen sich hervorragend zur Zubereitung von Frauenmanteltee.

Bild von Frauenmantelkraut im eigenen Garten und wie es dort angebaut wird