Deine Periode kommt nicht und Du hast schon alle Schwangerschaftstest-Vorräte der umliegenden Läden leergekauft? Keine Panik! Wenn die Periode auf sich warten lässt, muss das nicht unbedingt bedeuten, dass Du schwanger bist. #temkora erklärt, was Dir Dein Körper mit dem Ausbleiben der Periode möglicherweise sagen will.

Für gewöhnlich ist Verlass auf Deine Periode und jetzt vergehen Tage ohne einen einzigen Tropfen Blut? Eine ausbleibende Periode kann jenseits der Schwangerschaft viele Gründe haben. Stress, Krankheiten und Medikamente sind die häufigsten Faktoren. Wir stellen Dir die gängigsten Gründe für das Ausbleiben der Periode vor!

 

via GIPHY

Stress führt häufig zu einer unregelmäßigen oder ausbleibenden Periode

Wenn Du unter Stress stehst, geht das natürlich nicht spurlos an Deinem Körper vorbei. Die nächste Klausur steht bevor und Du hast das Gefühl, dass das Gelernte einfach nicht in Deinem Kopf bleibt? Ein wichtiges Bewerbungsgespräch oder Meeting stehen an? In Deiner Beziehung kriselt es und Ihr streitet ständig? All das können Faktoren sein, die sich auch auf Deine Periode auswirken.

Wenn Du gestresst bist, kann das das Einsetzen Deiner Menstruation verzögern oder die Tage sogar ganz aussetzen lassen. Versuche, den Stress zu reduzieren und Dich zu entspannen. Dein Körper verlangt offensichtlich danach. Eine entspannende Yoga-Session, ein Wellnesstag oder einfach Dein ganz eigenes Comfort Food können Dir dabei helfen, ein paar Gänge runterzuschalten und dazu führen, dass auch Deine Periode wieder wie gewohnt läuft!

 

via GIPHY

Starke Gewichtsveränderungen, besonders durch Essstörungen, lassen Deine Periode ausfallen

Essstörungen wie Bulimie oder Magersucht führen häufig dazu, dass die Menstruation ausfällt - oft auch über einen längeren Zeitraum. Doch nicht nur eine starke Gewichtsabnahme beeinflusst den Zyklus - auch Essstörungen, die zu starkem Übergewicht führen, wie zum Beispiel Binge Eating, können die Periode ausfallen lassen. Liegt eine Essstörung vor, ist der Körper überfordert und funktioniert nicht mehr richtig - das wirkt sich auch auf den Zyklus aus.

 

Krankheit als Grund für eine ausbleibende Periode

Neben Essstörungen können auch andere Krankheiten zum Ausbleiben der Periode führen. Schon eine Erkältung reicht, um Deinen Zyklus durcheinander zu bringen. Wenn das Immunsystem durch eine Erkrankung geschwächt ist, kommt auch Dein Zyklus nicht hinterher. Auch Schilddrüsenerkrankungen können die Periode beeinträchtigen, da sie das hormonelle Gleichgewicht stören. Beim Polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS) tritt ebenfalls eine Hormonstörung auf; es führt zu einer Überproduktion männlicher Hormone und die Periode bleibt aus.

 

via GIPHY

Medikamente können Deinen Zyklus beeinflussen und die Periode ausfallen lassen

Wer selbst schon mal die Pille oder andere hormonelle Verhütungsmittel genommen hat, hat sich vielleicht schon mal den Urlaub durch die Durchnahme der Pille verschönert. Die Periode bleibt aus und man muss keine Angst haben, ein Blutbad am Strand zu verursachen. Aber auch andere Medikamente können Deinen Zyklus durcheinander bringen. So kann zum Beispiel die Einnahme von Psychopharmaka, die gegen Depressionen eingesetzt werden, dazu führen, dass sich Deine Menstruation verschiebt oder sogar ganz ausbleibt. Genauso wirken sich Kortisonpräparate auf den Zyklus aus.

 

via GIPHY

Deine Periode bleibt aus und keine der genannten Optionen trifft zu?

Sollte Dir Dein Zyklus besonders unregelmäßig vorkommen und Deine Periode ungewöhnlich lange ausbleiben, sprich auf jeden Fall mit Deinem Arzt oder Deiner Ärztin darüber! Nur ein_e Spezialist_in kann Dir ganz genau sagen, was in Deinem Körper vor sich geht.

Um Dich mit Deinem Zyklus vertraut zu machen, empfehlen wir Dir außerdem eine Zyklus-Tracker-App (z.B. Clue) - dort trägst Du ein, wann Du menstruierst und was in Deinem Körper so los ist. So behältst Du einen guten Überblick und kannst auch schneller erkennen, wenn mal was nicht normal läuft!

via GIPHY

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen