Egal ob Kaiserschnitt, Hausgeburt oder ambulante Geburt - durch das Wochenbett muss jeder. Das ist zum einen sch√∂n, da Du den kleinen Menschen, der in Deinem Bauch herangewachsen ist, intensiv kennenlernst, zum anderen regeneriert sich Dein K√∂rper aber auch von der Geburt und das kann leider wehtun. Vor allem zu Beginn des Wochenbetts wird alles f√ľr Dich k√∂rperlich anstrengend sein, deshalb ist es super, wenn Du f√ľr die Zeit nach der Geburt vorbereitet bist.
Wir von KORA MIKINO wollen Dich dabei unterst√ľtzen und stellen Dir hier Tipps, Tricks und Wichtiges vor, was Du in der Schwangerschaft und in dem Wochenbett beachten solltest.

 

Wochenbett und Wochenfluss: Das erwartet Dich!

Frau im Wochenbett

Foto: Ava Sol via Unsplash

Das Wochenbett ist die erste Zeit nach der Geburt, in der Du und Dein Baby euch intensiv kennenlernen und eine Bindung zueinander aufbauen k√∂nnt. Nicht nur die Hormone stellen sich jetzt um, auch Deine Br√ľste arbeiten auf Hochtouren und Dein K√∂rper beginnt mit der R√ľckbildung nach der Schwangerschaft. Das Wochenbett dauert etwa sechs Wochen und tats√§chlich wirst Du wahrscheinlich zu Beginn die meiste Zeit im Bett verbringen, denn Dein K√∂rper muss sich von der Geburt erholen.

Nach der Geburt beginnt der Reinigungsprozess und all das √ľberfl√ľssig gewordene Gewebe aus der Geb√§rmutter wird nach und nach aus Deinem K√∂rper heraus transportiert. Diese Funktion nennt sich Wochenfluss. Er dauert in etwa zwei bis sechs Wochen und kann st√§rker oder schw√§cher ausfallen. Das bedeutet also, dass das Wochenbett nicht nur eine sch√∂ne Zeit ist, die Du mit Deinem Baby verbringen kannst, sondern dass Du voraussichtlich auch Schmerzen haben wirst. Wichtig ist: Du solltest Dich aktiv erholen. Dein K√∂rper braucht Zeit, um sich zu regenerieren.

Besonders in den ersten Tagen tritt der Wochenfluss h√§ufig schwallartig aus. Er sollte gut aufgefangen werden, damit Kleidung und Bettzeug nicht ruiniert werden. Das Gute: Hier bekommst du Unterst√ľtzung. Das Krankenhaus oder Deine Hebamme/Entbehrungshelfer statten Dich f√ľr die ersten Tage nach der Geburt mit Wochenbetteinlagen und Einmalslips aus. Um sicher und entspannt ins Wochenbett starten zu k√∂nnen, erkundige dich hierzu im Vorhinein einfach auf Deiner Entbindungsstation.

 

Was ist der Wöchnerinnen Slip?

Frau mit Baby im Wochenbett

 

Foto: Jonathan Borba via Unsplash

Das bedeutet also: Um das Wochenbett so angenehm wie m√∂glich zu gestalten, brauchst du gute Produkte. Welche sind das? Die Wochenbetteinlagen, die Du bereits im Krankenhaus bekommst, sind deutlich gr√∂√üer als gew√∂hnliche Binden, ohne Plastikfolie und au√üerdem besonders weich und saugstark. So ohne Plastikfolie m√ľssen sie allerdings irgendwie fixiert werden. Daf√ľr bekommst Du im Krankenhaus f√ľr die ersten Tage nach der Geburt entweder Einmalslips oder wiederverwendbare Netzhosen ‚Äď die nennt man W√∂chnerinnen-Slips.

Diese Wochenbett-Panties sind meist weich und elastisch, atmungsaktiv und so designt, dass sie sich auch bei einer Kaiserschnittgeburt-Narbe anschmiegen, ohne Druck auszu√ľben. Du kannst sie nutzen, um die Wochenbetteinlagen damit zu fixieren. Decke Dich ruhig mit W√∂chnerinnen Slips und Wochenbetteinlagen gro√üz√ľgig ein, man untersch√§tzt den Wochenfluss leicht und gerade am Anfang ist es eine Menge Fl√ľssigkeit, die aufgesaugt werden muss. Beide Produkte findest Du normalerweise in herk√∂mmlichen Drogeriem√§rkten, also alles easy!

Diese sexy Netzh√∂schen sind zugegeben keine Spitzen-Dessous, viel wichtiger ist aber: Sie sind zweckgerichtet und passend f√ľr die erste Zeit. Davon brauchst Du etwa eine Packung f√ľr das Wochenbett. Die meisten kannst Du n√§mlich auswaschen und wiederverwenden. Nat√ľrlich kannst Du auch Einwegslips verwenden und Dich dementsprechend mit etwas mehr Bedarf eindecken. W√§hrend des Wochenflusses werden bis zu 500ml Blut und andere Fl√ľssigkeiten ausgeschieden (im Vergleich dazu: w√§hrend der Menstruation sind es lediglich 50-80ml). Gerade zu Beginn sind die Blutungen besonders stark, sp√§ter kannst Du aber auch Menstruations-Panties nutzen.

Wichtig ‚Äď sowohl im Wochenbett allgemein als auch w√§hrend des Wochenflusses ‚Äď ist die Hygiene. Deine Geb√§rmutter ist jetzt besonders empfindlich und Keime, die Infektionen beg√ľnstigen, kannst Du jetzt nicht gebrauchen. Um das zu vermeiden, solltest Du die richtigen Produkte f√ľr den Wochenfluss nutzen. Menstruations-Panties werden von Hebammen/Entbehrungshelfern als geeignetes Produkt empfohlen. Herk√∂mmliche Binden mit einer Plastikfolie auf der Unterseite solltest Du beispielsweise vermeiden. Sie beg√ľnstigen einen Hitzestau. Auch Tampons oder Menstruationstassen sind f√ľr den Wochenfluss ungeeignet. Dein Wundsekret sollte ungehindert abflie√üen k√∂nnen, um Infektionen zu vermeiden. Aber welche Produkte sind geeignet?

 

Diese Produkte brauchst Du im Wochenbett!

Der Wochenfluss ist zeitlich begrenzt. Dennoch k√∂nnen sechs Wochen ganz sch√∂n lange sein. Da k√∂nnen ewige Wochenbetteinlagen und Netzh√∂schen schon nerven. Zumal Du dich regenerierst und immer fitter wirst in diesen Wochen. F√ľr den weiteren Verlauf des Wochenflusses kannst Du auch Menstruationsunterw√§sche nutzen. Die sieht nicht nur deutlich stylischer aus als die herk√∂mmlichen W√∂chnerinnen-Slips, sie ist auch nachhaltiger, atmungsaktiv und bequem.

Unsere Kund*innen nutzen die KORA MIKINO Menstruations-Panties ab der zweiten Woche des Wochenbettes, oder auch fr√ľher, wenn der Wochenfluss etwas schw√§cher wird. Sie sind der Meinung, alles sitzt bequem ‚Äď sogar bei Kaiserschnitt-Narben. Unsere KORA MIKINO Periodenslips k√∂nnen ca. 30ml Fl√ľssigkeit aufnehmen (Die Saugfunktion unterscheidet sich jedoch je nach Anbieter, hier gibt‚Äôs unseren Periodenslip Guide). Falls das nicht gen√ľgen sollte, kannst Du die Panties auch als ‚Äědoppelten Boden‚Äú in Kombination mit anderen Hygieneprodukten einsetzen. Am besten schaffst Du noch vor der Geburt ausreichend Ersatz-Panties an. Dann kannst Du problemlos durchwechseln und Dich auf das Wichtige konzentrieren. √úbrigens sind unsere Panties auch schon f√ľr den Ausfluss in der Schwangerschaft nutzbar und damit ein hilfreicher Begleiter auch vor dem Wochenbett.

 

Und zum Schluss nochmal den wichtigsten Tipp: Achte w√§hrend dem Wochenbett darauf, dass Du dich wohlf√ľhlst. G√∂nne Deinem K√∂rper die Ruhe und den Schlaf, die er f√ľr die Regeneration braucht. Nimm Dir die Zeit, Dein neues Familienmitglied kennenzulernen, schlafe und kuschel so viel Du kannst und genie√üe diese Zeit. Lass Dich unterst√ľtzen von Deiner Familie, Deiner Partnerin/Deinem Partner oder Deiner Hebamme/Entbehrungshelfer. Alles Gute f√ľr den gelungenen Start in das Wochenbett!

Menstruationspanty f√ľr Wochenfluss

Foto: Sarah Staiger

________________________________________________________________

Titelbild: Bethany Beck via Unsplash