Was ist Free Bleeding?

Menstruieren ohne Produkte, die das Blut im Körper halten - wir erklären Euch, was es mit “Free Bleeding” auf sich hat.

Beim Free Bleeding (auch freie Menstruation genannt) blutest Du ohne Tampon, Schwämmchen oder Tasse. Also ohne Produkte, die das Blut im Körper halten. Stattdessen wird es ganz einfach laufen gelassen! Das hört sich für viele im ersten Moment vielleicht seltsam und ungewohnt an - schließlich wurden wir gesellschaftlich darauf getrimmt, unsere Periode möglichst diskret und schambehaftet zu behandeln. Aber keine Sorge - frei zu menstruieren bedeutet nicht, dass Du Dich ein Mal im Monat blutverschmiert der Öffentlichkeit präsentieren oder zuhause einschließen musst.

via GIPHY


Free Bleeding? Und das funktioniert?

Und ob das funktioniert - meistens zumindest! Es erfordert etwas Übung, aber jeder menstruierende Mensch kann es lernen! Wenn Du gelernt hast, auf Deinen menstruierenden Körper zu hören, spürst Du, wann genau Du die Toilette aufsuchen solltest, um das Blut dort herausfließen zu lassen.

Lies hier nach, was bei der Menstruation überhaupt in Deinem Körper passiert - der erste wichtige Schritt, um ein Bewusstsein für die eigene Menstruation zu entwickeln!

Natürlich kann es auch mal schief gehen. Manchmal bist Du vielleicht zu tief in Gedanken versunken oder zu beschäftigt und verpasst dann doch den entscheidenden Moment. Oder Du bist unterwegs und keine Toilette ist in Sicht und nachts unter Umständen mehrmals aufstehen zu müssen hört sich ehrlich gesagt doch eher suboptimal an. Eine Menstruations-Panty ist in dem Fall die optimale Absicherung für alle, die beides wollen: Sie unterscheidet sich optisch und haptisch kaum von einem normalen Slip, fängt das Blut aber auf wie eine Binde und ist anschließend wasch- und wiederverwendbar. So kannst Du frei bluten und Deinen Körper bewusst und achtsam spüren.

 

Warum überhaupt Free Bleeding?

Vielleicht fragst Du Dich nun, “wieso eigentlich? Schließlich haben mir andere Produkte bisher immer ausreichenden Schutz geboten.” Doch es gibt viele Gründe, auf Periodenprodukte, die man einführt, zu verzichten. Gerade in den ersten Tagen der Blutung ist der Körper sehr empfindlich, der Unterleib kann schmerzen – da kostet es manchmal schon einige Überwindung, einen Fremdkörper wie ein Tampon oder eine Menstruationstasse in die Vagina einzuführen. Neben problematischen Stoffen, von denen bei Tampons immer wieder die Rede ist, können Produkte zum Einführen auch Bakterien und Entzündungen auslösen. Es gibt außerdem nicht wenige frei menstruierende Menschen, die berichten, dass ihre mitunter sehr starken Menstruationsschmerzen nach einigen wenigen Zyklen mit Free Bleeding verschwunden sind. Free Bleeding ist darüber hinaus ein Weg zu mehr Achtsamkeit und einer intuitiveren Verbindung mit dem eigenen Körper.

Der Aspekt der Nachhaltigkeit ist dabei natürlich auch nicht zu vernachlässigen. Durch Free Bleeding, in Kombination mit unserer Menstruations-Panty, fallen keine Unmengen an monatlichen Müll an, wie es bei handelsüblichen Produkten der Fall ist. Da freut sich die Umwelt (und Dein Geldbeutel)!

 

via GIPHY

 

Welche Vorteile bringt mir Free Bleeding?

  • Wie bereits erwähnt, erleben viele Menstruierende, dass ihre Menstruationsschmerzen nachlassen oder ganz verschwinden. Das kann damit zusammenhängen, dass sich der Muttermund leichter öffnen kann, um das Menstruationssekret auszuscheiden, wenn kein Tampon bzw. keine Periodentasse die Vagina verschließt.

  • Kein unangenehmer Geruch – tatsächlich entsteht dieser meist gerade durch die Duftstoffe auf Binden und Tampons, die ihn verhindern sollen.

  • Vermeidung von Irritationen, die durch den Gebrauch von Tampons und Slipeinlagen entstehen: Störung der Vaginalflora, vaginale Trockenheit, Jucken, Infektionen und Pilzerkrankungen. Auch das Risiko eines toxischen Schocksyndroms (TSS), das mit Hygieneprodukten zum Einführen in Verbindung gebracht wird, verringert sich.

  • Keine Irritationen im Intimbereich = happy Vagina und happy Vulva = mehr Spaß an Sex.  

  • Free Bleeding ist wohl die nachhaltigste Art, zu menstruieren – Du brauchst weniger bis keine Hygieneprodukte, sparst also Geld und vermeidest Müll.

 

Gibt es einen Haken?

  • Situationen, in denen Du nicht jederzeit eine Toilette benutzen kannst, sind eher ungünstig

  • Im stressigen Berufsalltag hast Du vielleicht nicht genügend Aufmerksamkeit für die Vorgänge in Deinem Körper.

  • In der Sauna, beim Schwimmen und beim Sport ist es wahrscheinlich auch recht schwierig, den richtigen Moment abzupassen.

  • Du wirst ungefähr drei Übungs-Menstruationen brauchen, bis Du bessereinschätzen kannst, wann der nächste Blutschwall kommt.

 

     

    Gerade wenn Dir, obwohl Du von der Grundidee begeistert bist, diese Negativaspekte des Free Bleeding Sorgen bereiten, empfiehlt sich zur Ergänzung eine Menstruations-Panty. So kannst Du sicher und frei bluten und tust Dir und der Umwelt damit etwas Gutes.

     

    Hier findest Du unsere Tipps, wie Du in 3 Schritten Free Bleeding lernst!

    Hinterlass einen Kommentar

    Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft